Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Erlebnisse - Events

Endlich raus - SGV Dortmund-Aplerbeck fährt nach Nottuln

Nottuln erleben!
Nottuln erleben!

Während die Wanderer der SGV-Abteilung Dortmund-Aplerbeck coronabedingt seit einiger Zeit wieder ihre Wanderschuhe schnüren können, mussten die Nicht- und Wenigwanderer bis gestern (11.09.) warten.

Nun war es so weit, der bereits für Juni vorgesehene Tagesausflug nach Nottuln konnte endlich stattfinden.

Mit 30 gutgelaunten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bestehend aus Gästen und SGV-Mitgliedern aus eigener und anderer Abteilungen, steuerte der Bus unter der Leitung von Medienwart Michael Penzel die Blaudruckerei Kentrup in Nottuln an. Nach einem herzhaftem Landbuffet in der „Kentrup Bläu“ gab es, aufgeteilt in wechselnden 2-er-Gruppen, eine Vorführung über die Geschichte der ältesten Blaudruckerei in Nordrhein Westfalen und einen geführten Rundgang durch den historischen Ortskern Nottuln.


Wissenswertes über Nottuln erfahren
Wissenswertes über Nottuln erfahren

Nächstes Highlight dieses wunderschönen Tages war eine Busrundfahrt durch die reizvolle und abwechslungsreiche Hügellandschaft der Baumberge und zu schönen Gebäuden, die aus Sandstein gebaut wurden. Die Reiseleiterin, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit viel Wissen bereits für Nottuln zur Verfügung stand, präsentierte ihr Können auch hier.

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken in der urigen Stiftsschänke Kentrup endete am späten Nachmittag der langersehnte SGV-Ausflug.

Fotos *): M. Penzel

*) Hinweis: Alle Teilnehmer sind geimpft.

 

 

 


Wanderer der Abteilung Dortmund-Höchsten waren unterwegs

Auf dem Haarstrang
Auf dem Haarstrang

Am 30. Juni auf dem Haarstrang oberhalb von Wahmen mit weitem Blick über das Ruhrtal. Anschließend leckeres Fischessen auf dem Fischhof der Familie Baumüller.


Bei Blankenstein
Bei Blankenstein

Am 11.Juli auf dem Aussichtsbalkon hoch über dem Ruhrtal bei Blankenstein. Bei der Bochumer Zwei-Brücken-Runde (15,8 km) schöne Wanderpfade auf dem Weg nach Weller.


Schmale Pfade in der Haard
Schmale Pfade in der Haard

Am Sonntag 17. Juli über schmale Pfade durch Farnwildnisse, lichten Kiefernwald und unter hochstämmigen Buchen in der Haard. Ein Blick vom Feuerwachtturm auf dem Rennberg über das Waldmeer war ein Höhepunkt der Tour die in Flaesheim begann und nach 12, 5 km auch dort endete.

Fotos: Wolf-Dieter Sonnenburg, SGV

 

 


Trekking-Gruppe wandert rund um Lieberhausen

Im Oberbergischen Land - Foto: G. Kügler, SGV
Im Oberbergischen Land - Foto: G. Kügler, SGV

Wanderführer Ulrich Heinzel von der SGV Abteilung Dortmund-Aplerbeck führte am 27. Juni seine Trekkinggruppe, wie er sie nennt, rund um Lieberhausen. Insgesamt wurden 23 km gewandert, 500 Höhenmeter wurden überwunden.

 

 


Gemeinsam anstatt allein sein - Abteilung Aplerbeck startet Wanderprogramm

Aplerbeck wandert wieder!
Aplerbeck wandert wieder!

 

Die Entscheidung der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW , dass Vereinswanderungen mit einer Wanderführerin/einem Wanderführer als Sport im Freien in NRW nun offiziell anerkannt wird und dadurch Gruppenwanderungen wieder möglich sind, nimmt die Abteilung Dortmund-Aplerbeck mit Freude entgegen und startete gleich mit drei Touren für ihre Vereinsmitglieder.

Stöbert mal hier

 

 


Erste Gruppenwanderung nach Coronapause ...

Wanderung am 31.05.2021
Wanderung am 31.05.2021

 

Zwischen dem Versestausee und Herscheid von der Gasmert über Stottmert, Piener Kopf, Niederholte und Stöpplin verlief am 31. Mai die erste Wanderung der Abteilung Dortmund-Höchsten nach der Coronapause.


... Abteilung Dortmund-Höchsten im Sauerland

- Fotos: W.D. Sonnenburg, SGV
- Fotos: W.D. Sonnenburg, SGV

Die Wanderfreunde konnten viel Grün in allen Schattierungen sehen und als Kontrast dazu am Piener Kopf eine großflächige Borkenkäfer-Kampfzone. Welche Ausmaße die Waldvernichtung hat wird eindrucksvoll deutlich mit dem Foto einer Holzmauer - chinesische oder amerikanische - denn da geht das Holz ja hin. Eine besonders eindrucksvolle Mauer, eine von vielen.

Text: W.-D. Sonnenburg